close
Alles für eine saubere Toilette

Alles für eine saubere Toilette

18. Februar 2014
Klo

Alle, die eine Toilette haben, die haben wahrscheinlich auch eine Klobürste oder einen Klobesen, wie man in Österreich sagt. Jetzt werden viele vielleicht sagen, sicher haben wir eine Klobürste, aber was soll daran besonders sein? Eine ganze Menge, denn Klobürste ist nicht gleich Klobürste, es gibt heute eine große Auswahl, wenn um die Bürste für das stille Örtchen geht.

Eine Bürste macht Karriere

Wer hat sich schon mal mit der Geschichte der Toilettenbürste befasst? Wahrscheinlich nicht sehr viele, aber es ist interessant zu erfahren, welche Karriere die Klobürste von der Antike bis heute hingelegt hat. Angefangen hat alles im alten Griechenland, dort gab es in der Antike schon Toiletten, wie im alten Rom übrigens auch. Forscher haben herausgefunden, dass die Griechen einen Gegenstand hatten, den sie Xylospongium genannt haben, was so viel wie Schwammholz bedeutet. Irrtümlich ist man aber davon ausgegangen, dass dieses Schwammholz der Hygiene nach dem Toilettenbesuch gedient hat, wie sich aber später nach dem Fund von kleinen sogenannten Fäkalläppchen herausstellte, diente das Schwammholz der Reinigung der Toiletten. Es war praktisch ein direkter Vorgänger der Klobürste, wie wir sie heute kennen. Im Mittelalter kannte man keine Toiletten, sondern nur einen sogenannten Abtritt, und der Adel musste alle paar Jahre die Burg wechseln, weil der Gestank aus dem Abtritt unerträglich wurde. Als dann die Toiletten in Mode kamen, gab es auch die ersten Klobürsten und die bestanden aus einem Buchenholzstiel und einer Wurzelbürste mit harten Borsten. Die Bürsten mit dem Holzstiel und den Naturborsten waren lange Zeit im Trend, bis sie von den Klobürsten aus Kunststoff abgelöst wurden.

Die Klobürste von heute Klo

Wer heute eine Bürste für die Toilette kaufen will, der kann das zum Beispiel im Internet auf der Seite klobuerste.eu. Dort gibt es eine große Auswahl an Toilettenbürsten in unterschiedlichen Formen, Farben und Preisen, es gibt sogar echte Designerbürsten. Preisgünstig und immer hygienisch sind die Bürsten, die komplett aus Kunststoff bestehen. Sie haben vielleicht nicht die lange Lebensdauer wie die Holzbürste mit den harten Borsten, aber sie sind im Trend und damit in fast jedem Badezimmer zu finden. Deutlich eleganter sind die Bürsten mit einem Griff aus Edelstahl, die es als Standmodelle gibt, die man aber auch an die Wand hängen kann. Sicher ist eine Klobürste mit Borsten kein schöner Anblick mehr, wenn sie denn in die Jahre gekommen ist. Wer sich das ersparen will, der kann sich eine Klobürste mit Lamellen aus Silikon kaufen. Diese Bürsten sind der neuste Trend und es gibt sie in vielen fröhlichen Farben. Wenn es um die Säuberung geht, ist Silikon deutlich einfacher zu handhaben, als das mit Kunststoffborsten je der Fall sein wird, und die Lamellenbürste hat den großen Vorteil, dass sie überall hinkommt, wo es nötig ist.

Fazit

Der Klobürste wird wenig Beachtung geschenkt, sie ist da und sie wird benutzt, aber auch hier gibt es feine Unterschiede. Wer auf der Toilette immer im sauberen Bereich sein will, der kann unter einer Vielzahl von trendigen und effektiven Klobürsten wählen.