Permalink

31

Blåvand: Der nördlichste Punkt Dänemarks

Blavand Dänemark

Blåvand ist ein 200-Seelen-Dorf im Westen von Jütland in Dänemark. Es befindet sich in der Kommune Varde und wird wegen seines Nordseebads sehr gerne von Touristen aufgesucht. Das ist auch der Grund, warum das Örtchen über 2.000 Ferienunterkünfte hat.

Der Ort liegt am westlichsten Punkt Dänemarks, was durch den großen, weißen Leuchtturm markiert wird. Dieser wurde 1900 gebaut und ist 39 Meter hoch. Besucher können ihn als Aussichtspunkt nutzen und die Umgebung aus seiner Höhe erkunden. Zudem finden sie im Leuchtturm-Innern eine Ausstellung über den Horns Rev Offshore-Windpark. Der Offshore-Windpark ist der Größte der Welt.

Das Dorf bietet jede Menge Erholung und Entspannung. 40 Kilometer Sandstrand laden zum Spazieren gehen ein. Die umliegenden Sandbänke des Horns Rev machen den weißen Sandstrand von Blåvand zu einem beliebten Badeort. Die Sandbänke reichen bis zu 20 Kilometer in das Meer hinein, sodass der flache Meerzugang sich sehr gut zum Baden sowie auch zum Windsurfen eignet.

Des Weiteren hat eine der größten und ältesten Bonbonfabriken Dänemarks ihren Standort in dem kleinen Dorf. Die Manufaktur Blåvand Bolcher liegt mitten im Stadtzentrum des Dorfes. Dort werden die verschiedenen Bonbonsorten der Marke zum Verkauf angeboten.

Blåvand und seine Geschichte im zweiten Weltkrieg

Rund um Blåvand (http://www.blaavand.com/) befinden sich viele Bunker der Atlantikwall aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Umgebung Blåvands wurde im zweiten Weltkrieg für Stützpunkte der deutschen Wehrmacht genutzt, um die Alliierten-Streitkräfte an den Küsten der Nordsee abzuwenden und so eine Invasion zu vermeiden. Heute werden die Bunkerruinen gerne von Kletter-Sportlern genutzt.

Blavand Dänemark

Daneben lohnt sich der Ausflug zu den „Pferdebunkern“. Die Bunkerruinen wurden von Bill Woodrow, einem britischen Künstler, zu Maultier-Skulpturen verarbeitet und tragen den Namen „Riding into the sea“. Er errichtete die Skulpturen 50 Jahre nach der Befreiung Dänemarks von den Alliierten im Jahr 1955.

Im „Tirpitz Stillingen Blåvand“, der größten Bunkeranlage der Umgebung, befindet sich das Varde Museum, was die Geschichte des zweiten Weltkrieges im Norden Dänemarks reflektiert. Die Bunkerruinen liegen im Gebiet „Tane Hedevej“, westlich vom Stadtzentrum.

Sehenswertes und Freizeitspaß in Blåvand und Umgebung

Die Umgebung von Blåvand bietet jede Menge Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten zum Erkunden. So liegt der Ort neben dem Naturschutzgebiet „Kallesmærsk Hede“. Durch das Gebiet führen viele Wander- und Radfahrwege. Direkt am Naturschutzgebiet ist auch ein großer Schieß- und Übungsplatz des dänischen Militärs angesiedelt. Hier trainieren die dänischen Truppen regelmäßig. Bei Trainingseinheiten werden einzelne Wander- und Radwege sowie Strandabschnitte gesperrt.

Viele Familien mit Kindern suchen den Blåvand Zoo auf. Der kleine Tierpark beherbergt circa 40 Tiere wie Ponys, Streicheltiere, Papageien, Waschbären, Löwen, Affen und Kängurus. Ein anderes Freizeitziel ist das Badeland in Blåvand. Das Schwimmbad und Wellness-Center bietet Pools, Spa- und Sauna-Anlagen sowie diverse Wasserrutschen. Außerdem wurde Skandinaviens einzige Tropfsteinhöhle in das Badeland integriert. In Blåvand selbst kann auch das Redningsbådsmuseum (Rettungsbootmuseum) besichtigt werden. Bis 1975 war es eine Rettungsstation, die heute zum Museum umfunktioniert wurde.

31 Kommentare

  1. Unseren ersten und bislang (leider) letzten Urlaub in Dänemark haben wir auch in dieser Gegend verbracht. Einfach wunderschön dort. Wer auf Spaziergänge bzw. Wanderungen und Natur steht, der kann sich dort oben so richtig ausleben und genießen.
    Die Bunkeranlage und das Varde Museum sind nur eine Sehenswürdigkeit, die man sich unbedingt ansehen sollte (der Artikel zählt ja einige auf, wobei es noch viele mehr gibt). Leider waren wir nur zwei Wochen dort, ein Monat wäre besser gewesen. 🙂

  2. Im college habe ich studierte deutsch als erste fremdsprache, die ich aufgeben musste bei meinem wechsel zum gymnasium technik. Außer für das klima würde ich gerne mal besuchen in Dänemark für seine kulturelle vielfalt. Freundliche Grüße

  3. Dänemark ist einfach eine wunderschöne Stadt. Wir sind bestimmt alle 2 Jahre da! Bis auf die MwSt. ist alles gut. 😉

  4. Hallo, wir waren letztes Jahr auch in Dänemark und es war einfach fantastisch! Nächstes Jahr geht die Reise wieder nach Dänemark! 🙂

  5. War heuer im Sommer auch dort.
    Echt wunderschön und absolut empfehlenstwert. Lohnt sic echt diesen Ort zu besuchen.
    Werde nächstes Jahr wieder hingfliegen.

  6. Ich war leider bisher noch nie in Dänemark aber Blåvand interessiert mich schon länger und ich werde mir das sicher als nächstes Urlaubsziel merken. Der Bericht ist jedenfalls echt super und gibt viele wissenswerte Informationen für alle die sich dort einen Urlaub vorstellen können.

  7. Dänemark ist zwar nicht so schön wie Norwegen, finde ich, aber trotzdem ein wunderbares Land, das ich gerne besuche.

  8. Meine Eltern waren im letzten Jahr auch dort. Sind mit dem Schiff von der Nordsee aus hingefahren, die Fotos haben auch mich überrascht. War wirklich sehr sehr schön. Werde in 2 Jahren auch mitreisen. Danke für diesen Input.

    Beste Grüße
    Kevin

  9. Hallo, wir waren letztes Jahr auch in Dänemark und es war einfach fantastisch! Nächstes Jahr geht die Reise wieder nach Dänemark! 🙂

  10. Ich war letztes Jahr im Rahmen einer Werksbesichtigung von Jydepejsen Kaminöfen im Norde und hab anschliessend noch eine Woche Urlaub drangehängt. Ein einfach tolles Land. Vor allem für Naturliebhaber ein Muss

  11. Wie ist das denn mit den Kosten in Dänemark so, wenn ich fragen darf ? Habe gehört, dass es da recht teuer sein soll, aber habe keine rechte Vorstellung wie teuer.

  12. Dänemark fand ich persönlich schon immer schöner als Schweden und Norwegen und ich finde die Dänen auch sehr kinderfreundlich.

  13. Ich muss echt sagen, dass ich mir nicht allzu viel von Dänemark erhofft hatte, da ich als Kind nicht so begeistert war. Jetzt, mit zwei kleinen Kindern, Frau und Hund finde ich es aber das perfekte Reiseziel.

  14. Nicht ganz so positiv sind in meinen Augen die hohen Preise in Dänemark. Zudem ist es im Sommer recht kalt und man muss immer schauen, dass die Kinder wirklich warm genug angezogen sind, damit sie nicht krank werden.

  15. Super Bericht ich muss echt sagen, dass ich mir nicht allzu viel von Dänemark erhofft hatte, da ich als Kind nicht so begeistert war. Jetzt, mit zwei kleinen Kindern, Frau und Hund finde ich es aber das perfekte Reiseziel.

  16. Hallo, ich hab jetzt auch richtig Lust bekommen nach Dänemark in die Ferien zu gehen. 🙂 Ich geh mal packen hihi

  17. Hm habt ihr euch einmal die Preise für einen Urlaub in Dänemark angesehen? Ich muss leider sagen, dass mir da der Schnabel mit meinem Verdienst sauber bleibt. Die spinnen ja ein wenig, was die verlangen.

  18. Die Dänen sind meiner Erfahrung nach etwas zurückhaltend, was schnell unfreundlich wirkt, mit Kindern aber soweit ganz nett. Manchmal würde man sich vielleicht ein wenig mehr Offenheit wünschen.

  19. Für Naturfreunde ist Dänemark genau das Richtige. Wer aber mehr als nur schöne Seen und Einsamkeit wünscht, sollte eher ein anderes Land auswählen.

  20. Ha, da war ich gerade! Mit Hund! Eine Nacht kostet in der Nebensaison mit Hund auf einem Top-Campingplatz ca. 20€. Es war auf jeden Fall sehr schön. Nächstes Mal geht es hoffentlich mit einem Partner hin… der fehlt mir nämlich noch.

  21. Dänemark ist einfach eine wunderschöne Stadt. Wir sind bestimmt alle 2 Jahre da! Bis auf die MwSt. ist alles gut. 😉

  22. Nach Dänemark fahre ich super gerne, dort machen wir schon seit Jahren Urlaub und wir vermissen es immer wenn wir nicht dort sind.

  23. Vielen Dank für den interessanten Artikel. In Dänemark gibt es so viel zu entdecken. Diese Bunkerruinen kenne ich aus dem Film „Die Olsenbande fährt nach Jütland“ 😀

  24. Da werden Kindheitserinnerungen wach :). Ich spüre jetzt noch den Sand unter den Füßen und glaube auch den Geruch von dem kleinen Holzhaus, was wir gemietet hatten noch zu riechen. Wäre Dänemark in den letzten Jahren nicht so extrem teuer geworden, wären wir längst wieder hin :(.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.