Permalink

6

Cheestrings – Käsesnack für unterwegs [Sponsored Post]

cheestrings

Käse spaltet nicht nur die Geister der Feinschmecker, auch Kinder können mit diesem gesunden Milchprodukt in der Regel wenig anfangen.

Sie lieben Frischkäse auf dem Brötchen und den Käse auf der Pizza, aber Käse in Scheiben wird verschmäht. Aber nicht nur Kinder haben ihre Probleme mit Käse, auch viele Erwachsene mögen keinen Käse, wenn er zum Beispiel nicht so gut riecht, wie er eigentlich schmeckt.Dabei ist die Vielfalt an Käsesorten beachtlich und man sollte annehmen, dass für jeden die passende Sorte dabei ist.

Da Käse aus Milch besteht, ist er gesund und sollte zu einer ausgewogenen Ernährung immer dazugehören. Eltern, die ihrem Nachwuchs Käse in attraktiver Form schmackhaft machen wollen, können das jetzt mit Cheestrings, einem Käsesnack der besonderen Art.

cheestrings

Käse mal anders

Es gibt Käse in Scheiben, als kleine Würfel, in Form einer Torte und jetzt auch als Sticks. Cheestrings sind kleine Käsestangen, die ihren Platz mühelos auch in der Pausenbrotbox finden und die einzeln verpackt immer einen frischen Käsegenuss garantieren.

Neben seiner ungewöhnlichen Form hat die kleine Käsestange aber noch mehr zu bieten, denn sie enthält viel gesundes Calcium, das besonders bei Heranwachsenden für die Stabilität der Knochen sehr wichtig ist. Cheestrings können auch beim Geschmack punkten, denn der Käse hat einen sehr angenehmen milden Geschmack, und das kommt auch bei Kindern gut an.

Vielseitiger Käse

Käse ist ausgesprochen vielseitig und ein richtiger Alleskönner in der Küche. Er lässt sich wunderbar überbacken und ist daher perfekt für den Auflauf, das Gratin oder auch für ein luftiges Soufflé. Er macht im Salat eine gute Figur und zu Spaghetti mit Tomatensoße ist er in geriebener Form einfach unverzichtbar.

Eine Käseplatte aus verschiedenen Käsesorten ist eine wunderbare Alternative zum süßen Dessert und auch als kleiner Snack schmeckt Käse immer gut. Auch die Cheestrings sind ein idealer Snack und wer sich mit der Stangenform des Käses nicht anfreunden kann, der bekommt die kleine Käsemahlzeit auch als Käsespaghetti. Um Kindern den leckeren Käse näher zu bringen, sind die Käsespaghetti ideal, denn sie machen auf jedem Pausenbrot Karriere.

Leckeres Brot für die Pause

Gegen Wurst auf dem Pausenbrot ist nichts einzuwenden, aber selbst wenn es viele unterschiedliche Wurstsorten gibt, Käse bringt immer wieder Abwechslung aufs Brot. Mit den Käsespaghetti ist es jetzt noch einfacher, dem Pausenbrot noch mehr Attraktivität zu verleihen. Eine Möglichkeit ist es zum Beispiel, die Spaghetti aus Käse mit Salami und Salat in Szene zu setzen.

Eine Scheibe Vollkornbrot mit Butter oder Margarine bestreichen, darauf knackigen Eisbergsalat legen, dann eine Scheibe Salami und zum Schluss kommen dann die leckeren Cheestrings Spaghetti. Natürlich kann das Ganze nach Herzenslust variiert werden und statt Eisbergsalat bilden Kirschtomaten in Scheiben geschnitten, die Grundlage.

Unsere Meinung

Auch wenn es um die Wurst geht, dann sind den Geschmäckern keine Grenzen gesetzt, das Topping sollte aber immer der Käse sein. Nicht nur für Kinder ist dieser Käse Snack eine tolle Sache, auch für die Pause im Büro kommt dieses Pausenbrot immer gut an.

Fazit

Käse ist gesund und schmeckt gut, vor allem dann, wenn er so vielfältig ist wie die Cheestrings und die Cheestrings Spaghetti.

6 Kommentare

  1. Durch die „hippe“ Werbung haben die Kinder auf jeden Fall Lust auf diesen kleinen Snack.
    Wenn das zu einer Begeisterung für Käse führt, ist es umso schöner.

  2. Ich finde es nicht gut, dass in der Werbung so stark auf Kinder gesetzt wird. Diese Käsestangen sind nicht aus hochwertigem Käse gemacht. Meine Kinder sollen lieber richtigen Käse essen als so ein Industrieprodukt.

  3. Meine Kinder lieben das Zeug, auch wenn ich finde, dass es nicht lecker ist. Sie haben jetzt verstanden, dass Käse gesund ist und essen ihn öfter. Das finde ich gut.

  4. Ernährungstechnisch sind die Dinger wirklich alles andere als gut. Ich möchte nicht, dass meine Kinder so einen Mist zu sich nehmen.

  5. Es sollte wirklich verboten werden ,dass die Werbung so extrem auf kleine Kinder abzählt, die noch gar nicht wissen, wie ihnen geschieht. Die Eltern sind dann wieder die Leidtragenden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.