Permalink

14

Creative Food – so lässt kein Kind das Essen unberührt

Heute möchte ich mich mal einem Problem zuwenden, welches wahrscheinlich viele Eltern kennen werden: Das Kind sitzt am Essenstisch und stochert nur lustlos im Essen herum. Auf eine gezielte Nachfrage bekommt man dann häufig nur Antworten wie „Kein Hunger“ und Ähnliches. Bei manchen Kindern kommt dies nie vor, bei anderen allerdings umso häufiger. Allen Müttern, die ein solch „anfälliges“ (nicht böse gemein) Kind haben, habe ich mal einen kreativen Vorschlag, wie sich das Verhalten des Kindes ändern könnte. Gefunden habe ich dieses auf http://familiefreizeitinhannover.blogspot.de/.

Dort finden sich in der Kategorie Creative Food diverse Bilder, die jeweils einen Teller voller Essen zeigen, welche wahrscheinlich von jedem Kind gegessen werden. Hier möchte ich euch ein paar dieser „Werke“ zeigen (danke dafür an Angelika):

 

Angry BirdsSchmetterling

 

Wie ihr also seht, es ist für jedes Kind etwas dabei. Ob Angry Birds oder auch Schmetterlinge. Nahezu alles ist möglich. Mein persönlicher Favorit ist das Pacman-Bild. Wirklich wunderschön!

 

Pacman

 

Ich weiß gar nicht, was ich damals als Kind gesagt hätte, wenn man mir solch wunderschön gestaltete Essen vorgesetzt hätte. Daher würde ich es jeder Mutter und jedem Vater raten, „Creative Food“, wie es Angelika so schön nennt, einfach mal nachzumachen und auf die Reaktion des Kindes zu warten.

Mich würde es tierisch freuen, wenn Ihr mir eure eigenen Werke zeigen würdet. Also, falls Ihr Creative Food mal ausprobieren solltet, so schickt mir doch einfach eine Email mit dem Bild von eurem Essen. Wenn daran mehrere von euch teilnehmen sollten, könnten wir auch eine neue Kategorie zu dem Thema eröffnen, natürlich vorausgesetzt, dass euch das Thema gefällt.

 

14 Kommentare

  1. Sehr gute Idee 🙂
    Werd ich mal bei unserer Kleinsten ausprobieren!
    Wobei ich mir denke, dass wenn das Bild angegessen wurde ich nicht mehr so schick aussieht, der Effekt evt. verfliegt 😀

    LG Kornelia

  2. Man darf deine Beiträge ohne genehmigung Teilen? Gut zu wissen 😉
    Diesen Artikel finde ich besonders gut, da es wirklich genau auf die Psyche von Kindern zugeschnitten ist! Unser Kleiner isst auch viel mehr, wenn wir zB lustige Smilys mit der Soße in den Kartoffelbrei malen 😀
    So ist man auch noch in der Küche kreativ. :p

    Grüße Yvonne

  3. Ich kenne es mein Sohn ist 3 Jahre alt und sobald wir essen “ ich habe kein Hunger“
    Vielen Dank für die Tipps , Muss es mal versuchen und werde euch dann mal ein Feedback geben 🙂

  4. Tolle Ideen. Vielleicht bringe ich meinen älteren Sohn, der immer vor seinem Computer hängt, mit so einem Pacman Fruchtteller auch mal dazu etwas gesundes zu essen. Vielen Dank für die Vorschläge.

  5. Die Idee ist echt gut, doch bei unserem mäckligem kleinen Sohnemann hilft echt alles nichts 😀
    Man kann ihn meißt nur mit Nachtisch locken…
    Dennoch danke für den Tip, einen Versuch ist es ja immerhin wert 🙂

  6. noch effektiver klappt es, wenn das Kind (je nach Alter) selbst beim einkaufen, schnippeln oder dekorieren helfen darf, am besten um für jeden einen Teller zu gestalten! Der Stolz aufs eigene Werk ist fast schon eine Garantie das nichts weggeschmissen wird
    Ist Pacman den Kindern noch ein Begriff?

  7. Hallo foof stock,
    unseren beiden Kinder helfen regelmäßig mit.
    Der große hilft sehr gerne beim Mittagessen und die kleine hilft gerne beim Backen.
    Ja, Pacman ist unserem Sohn ein Begriff.

  8. Der Pacman Teller ist ja mal der Oberhammer! 🙂
    Super Artikel, hab ich direkt mal an meinen Bekanntenkreis geweetet ^^
    Da gibt es so einige Kinder die nicht wirklich Obst und Gemüse essen…

    Wirklich prima Idee! Manchmal sind es nur die Kleinigkeiten.

    LG
    Sylvie

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.