close
Einmal im Lotto gewinnen – das wäre doch was!

Einmal im Lotto gewinnen – das wäre doch was!

30. April 2013

Wenn jemand behauptet, er habe noch nie davon geträumt im Lotto zu gewinnen, dann lügt er mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit. Auf einen Schlag Millionär werden, das ist schon verlockend, und auch ich muss zugeben, dass der Gedanke, Geld ohne Ende zu haben, ein toller Gedanke ist. Was könnte man mit so viel Geld anstellen? Ich denk darüber nach, besonders seit meine Frau mir vom Keno-Lotto erzählt hat.

Wenn es so einfach wäre

Meine Frau geht einmal in der Woche zur Rückbildungsgymnastik und ich dachte, sie macht da nur ihre Gymnastik. Weit gefehlt, denn sie plaudert auch mit den anderen Damen der Gruppe, unter anderem auch über solche Dinge wie Lotto spielen. Ich kann mir lebhaft vorstellen, wie die Damen schon überlegen, was sie alles mit dem Geld anstellen werden, wenn sie denn gewinnen, aber das ist bekanntlich ja nicht so leicht. Angeblich wird man eher vom Blitz erschlagen, als einmal sechs Richtige im Lotto zu gewinnen, aber wen es dann trifft (das Glück, nicht der Blitz), der kann sich freuen. Frauen denken ja eher pragmatisch, wenn es ums Ausgeben von Geld geht. Erst mal ein Haus und dann alles für die Kinder und natürlich wird auch was gespendet. Sicher würde ich auch spenden, aber ein schnittiger schneller Wagen würde mir auch gut gefallen. Leider passt in einen Zweisitzer kein Kindersitz. Angesteckt von meiner Frau, habe ich mich dann aber auch mal schlaugemacht, was es mit der Keno-Lotterie so auf sich hat. Alle Infos zu Keno zusammengefasst findet man im Internet, und ich habe da einige sehr interessante Infos gefunden.

Eine Lotterie mit Geschichte

Wer hätte das gedacht, mit den Einnahmen aus der Keno-Lotterie wurde einst die Chinesische Mauer finanziert. Das war vor 2.200 Jahren und die Keno-Lotterie war ein echter Renner im alten China. Damals hieß die Lotterie noch „Cheung Leung“ und war das erste offizielle Glückspiel der Welt. Das Wort Keno kommt aber nicht aus China, sondern auch Frankreich. Keno leitet sich von Quinterne ab, dem französischen Wort für fünf. Es geht beim Keno also um fünf Richtige und damit um den Hauptgewinn. Gespielt werden 5 aus 90, und mittlerweile ist Keno auch in Deutschland ein echter Knaller geworden. Keno wird von Montag bis Samstag gespielt und es gibt jeden Tag eine Ziehung mit der Chance auf einen Millionengewinn. Mit Ausnahme von Sachsen wird in jedem deutschen Bundesland Keno gespielt, die Zahlen werden immer um 18.45 Uhr gezogen und die Ziehung wird im Hessischen Rundfunk übertragen. Der Einsatz liegt zwischen ein und zehn Euro und es gibt feste Quoten. Die Wahrscheinlichkeit, dass man beim Keno den Hauptgewinn abräumt, liegt allerdings bei 1 : 2,1 Millionen. Im Vergleich zum Lotto 6 aus 49 ist das eine Traumquote, denn hier liegt die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen, bei 1 : 140 Millionen.

Fazit

Wenn die Damen aus dem Gymnastikkurs gewinnen sollten, dann wollen sie die Kohle natürlich teilen. Bis es so weit ist, träum ich schon mal weiter, vom Lottogewinn und was ich mit dem Geld alles machen würde.