close
Kinderkleidung Second Hand kaufen und sparen

Kinderkleidung Second Hand kaufen und sparen

17. Februar 2014
Kinderkleidung

Alle, die Kinder haben, die wissen auch, wie schnell Kinder wachsen und wie viel Geld es kostet, die Kinder zu kleiden. Ich sehe das auch bei meinen beiden Kindern, die irgendwie im Zeitraffer wachsen und ständig klagen, dass die Hosen zu kurz und die Schuhe zu klein sind. Besonders wenn der Nachwuchs im Wachstum ist, dann lohnt es sich nicht, teure Markenkleidung zu kaufen, ich habe mich schon vor einiger Zeit dazu entschlossen Second Hand zu kaufen, denn damit spare ich eine Menge Geld.

Auf dem Flohmarkt fündig werden

Die erste Anlaufstelle, wenn es um Second Hand Kleidung geht, ist für uns der Flohmarkt. Besonders um die Weihnachtszeit kann man praktisch überall Kinderflohmärkte finden, auf denen neben Spielzeug auch eine Menge Kleidung für Kinder in jedem Alter angeboten wird. Da Kinder wie schon erwähnt sehr schnell wachsen, sind die meisten Pullover, Hosen und auch Shirts und Jacken noch Top, was das Aussehen angeht, und für kleines Geld haben wir auf diversen Flohmärkten schon tolle Sachen für unsere Kinder erstanden. Auf der anderen Seite ist ein Kinderflohmarkt aber auch eine gute Idee, wenn die Familienkasse wieder aufgefüllt werden soll, denn ich habe auch schon selbst hinter einem Stand auf dem Flohmarkt gestanden und die Kleidung verkauft, die meinen Kindern nicht mehr passte. Bis auf Schuhe, die man immer neu kaufen sollte, haben wir unseren Nachwuchs bisher immer preiswert ausstaffiert und nach dem neusten Trend gekleidet. Vor allem wenn Kinder noch kleiner sind und gerne im Sandkasten spielen, dann kann man nicht genug Krabbelhosen im Schrank haben, und wenn ich diese Hosen alle neu gekauft hätte, dann wäre ich ein Vermögen losgeworden.

Second Hand aus dem Internet Kinderkleidung

Wer keine Gelegenheit hat, gebrauchte Kinderkleidung auf einem Flohmarkt vor Ort zu kaufen, der kann auch im Internet fündig werden. Auf Seiten wie zum Beispiel VintyKids gibt es Mode für Kinder vom Baby- bis zum Teenageralter zu guten Preisen. Vor allem wenn man für einen besonderen Anlass ein Outfit für Kinder sucht, dann ist es einfacher im Internet zu suchen als auf einem Flohmarkt. Ich habe beispielsweise nach einem festlichen Anzug für unseren Jüngsten gesucht und musste mich beim Flohmarktbesuch auf mein Glück verlassen. Als ich nichts gefunden habe, bin ich ins Internet gegangen und hab dort einen schicken Anzug in der richtigen Größe und für einen sehr guten Preis gefunden. Auch wer Kinderkleidung verkaufen will, der kann das in Internetshops wie VintyKids tun, und verdient damit nicht nur Geld, sondern schafft auch Platz im Kleiderschrank. Aber es gibt noch einen Grund, warum ich Second Hand Kinderkleidung für eine tolle Sache halte, denn wenn ich Kleidung aus zweiter Hand, also gebraucht kaufe, dann schone ich die Umwelt und kann mit Recht behaupten: Das, was ich gekauft habe, ist immer fair gehandelte Ware.

Fazit

Kinder kosten Geld, und es ist nicht immer leicht, alle Wünsche die Kinder haben, auch zu erfüllen. Aber es gibt eine Möglichkeit Geld zu sparen und diese Möglichkeit ist Kinderkleidung Second Hand zu kaufen, dann bleibt auch noch etwas für die Herzenswünsche übrig.