close
Spieleabend statt Disco

Spieleabend statt Disco

Spieleabend, Disco war mal. Wir als junge Eltern mussten zwangsläufig Alternativen zum allsamstaglichen Discobesuch finden. Unsere Beliebteste heißt: Spieleabend. Denn bei einem Spieleabend benötigt man keinen Babysitter und man kann die ganze Familie bzw. die besten Freunde einladen.

Wie kommen wir auf den Spieleabend?

Die Idee öfter mal einen Spieleabend zu veranstalten hatten wir bereits vor der Schwangerschaft. Ich war noch nie der große Tänzer und hatte meistens auch nichts dagegen, etwas „Ruhiges“ zu machen. Als dann Rianas Bruder eines Tages mit einem Kartenspiel ankam, haben wir anschließend entschieden, öfter einen Spieleabend zu veranstalten.

Was gehört zum Spieleabend?

Zum Spieleabend gehören neben den Teilnehmern natürlich auch Spiele. Wir favorisieren hier Kartenspiele, weil diese in der Regel nicht so viel Vorbereitungs- und Aufbauzeit benötigen. Außerdem muss man nicht so „starr“ am Tisch sitzen und man könnte sogar auf dem Sofa spielen. Was natürlich auch nicht fehlen darf: Die Naschereien! Das müssen auch nicht unbedingt Süßigkeiten sein (was aber natürlich am Besten ist :-)), sondern man kann beim Spieleabend natürlich auch Gemüse mit Dipp o.ä. servieren. Da sind einem eigentlich keine Grenzen gesetzt, wir haben auch schon öfter ein gemeinsames Raclette-Essen mit einem Spieleabend kombiniert.

Unsere Favoriten beim Spieleabend?

Wie gesagt, wir spielen am liebsten Kartenspiele beim Spieleabend.
Hier mal einige Beispiele:

Bohnanza und Phase 10 sind relativ leicht zu erlernen, Wizard ist etwas komplizierter und eher weniger für kleine Kinder geeignet. Aber alle Spiele machen total viel Spaß und für den Preis kann man wirklich nichts sagen.

Brettspiele werden von uns beim Spieleabend natürlich auch hin und wieder gespielt.
Auch dazu möchte ich euch ein paar Beispiele geben:

„Take it easy!“ ist eine Art „Mensch ärgere dich nicht“ (zumindest ärgert man sich häufig, der Spielaufbau ist grunlegend anders) und „Kingdom Builder“ erinnert stark an „Die Siedler von Catan“. Obwohl wir lieber Kartenspiele spielen, sind diese beiden Brettspiele auf jeden Fall auch sehr zu empfehlen!

Fazit zum Spieleabend

Ein Spieleabend ist die ideale Gelegenheit etwas mit der Familie bzw. Freunden zu unternehmen, ohne dass man einen Babysitter benötigt. Voraussetzung ist natürlich, dass der Spieleabend bei den Eltern mit kleinen Kindern stattfindet und die Gäste selbst keine kleinen Kinder haben. Grade als junge Familie ist die Zeit immer sehr knapp und auf diese Weise kann man trotzdem seine Freunde zum „Neuigkeitenaustausch“ treffen. Glücklicherweise sind viele unserer Freunde mittlerweile auch so weit, dass sie gerne auch mal nur „anhängen“ am Wochenende und nicht unbedingt die „Big Party“ brauchen.